Keine Autostopper bitte!

sanfrancisco_DSC02625-k

Gestern habe ich einen Ausflug ins Napa Valley gemacht. Nein, keinen Wein verkostet – ich musste ja abends noch zurückfahren. Aber von Napa über die Berge bis zum Barryessa Stausee bin ich gefahren. Der See – hauptsächlich ein Wasserreservoir für die Landwirtschaft im Norden der Bay gilt als Ausflugsziel. Doch sei es, weil Montag oder einfach zu heiss war oder weil die Leute gar nicht glauben, dass da oben noch Wasser ist – die Gegend war ziemlich verlassen. Zwei Motorböötchen tuckerten auf dem See mit einem tatsächlich sehr niedrigen Wasserstand. Doch einen aus dem Wasser herausragenden Kirchturm, wie im Reschensee (A) habe ich nicht gesehen. Dabei war der Stau in den 1950er Jahren sehr umstritten – Naturlandschaft, viel gutes Kulturland und der Ort Monticello verschwanden darin. Das Buch Death of a Valley der beiden Fotografen Dorothea Lange und Pirkle Jones (ein Schüler von Ansel Adams) legt mit beeindruckenden Schwarzweiss-Aufnahmen Zeugnis davon ab. Starke Botschaften. Auch wenn sie den Stau nicht verhindern konnten.

Pirkle Jones; Putah Creek vor der Flutung des Baryessa Stausees um 1958. Quelle: www.classic-photographers.com
Pirkle Jones; Putah Creek vor der Flutung des Baryessa Stausees um 1958. Quelle: http://www.classic-photographers.com

Auf dem riesigen Parkplatz des leeren Campingplatzes steht eine für Gewässerökologen interessante Botschaft: Die Tafel, welche Bootsbesitzern mitteilt, dass sie bitte ihre Boote nach dem Auswassern gut reinigen sollen, damit keine aquatischen Lebewesen in andere Gewässer verschleppt werden. Ein Thema, das auch an der Eawag bearbeitet wird – siehe unsere Medienmitteilung zu den blinden Passagieren (hier heissen sie Hitchhikers, also Autostopper).

Eher ins heitere Kapitel gehört eine Tafel an einem anderen (kleineren) Reservoir, an dem ich auf dem Rückweg vorbeikomme. Da ist zwar Schwimmen, Picknicken, ja sogar das Waten im Wasser verboten, doch Trailerboote (hoffentlich gut gereinigt und getrocknet!) dürfen eingewassert werden.

Hier noch einige weitere Bilder vom Ausflug.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s