Dramatischer Erfolg?

P1100907State’s water saving a dramatic sucess – hat am 28.8. der San Francisco Chronicle auf der Front getitelt. Die Dürre ist ein Dauerthema. Kein Tag, ohne dass darüber etwas in den Medien ist. Interessant ist, wie aus der Krise ein dramatischer Erfolg wird (was ja im Deutschen Sprachverständnis eine untaugliche Wortkombination ist). Dieser unglaubliche Erfolg besteht darin, dass im laufenden Jahr im Juni 25% und im Juli sogar 31% weniger Wasser verbraucht wurde als in den Vergleichsmonaten von 2013. Das ehrgeizige Ziel der Regierung von Jerry Brown waren minus 25%. Wenn ein Haushalt mehr verbraucht, wird es teuer – dann steigt der Wasserpreis auf das Doppelte oder Dreifache.

Die Kommunikation baut stark auf das Positive auf: Die Gemeinden, welche die Ziele nicht erreicht haben, werden in der grafisch aufbereiteten Rangliste gar nicht aufgeführt – alle Balken sind blau. Im Text werden einige „Sünder“ genannt, aber die Erklärung wird auch gleich geliefert ( z.B. Grosskonsument Geflügelfarm). In Schweizer Medien würden wir mit Garantie grüne und rote Balken sehen…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s